Mediation

Streit war noch nie eine Lösung.

Konflikte gibt es, seit es Menschen gibt. Und manche Konflikte lassen sich besser lösen, wenn ein unbeteiligter Dritter hinzutritt. 

Mediatoren stellen ihre Empathiefähigkeit und ihre Methodenkompetenz für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung, so dass sich die Konfliktbeteiligten ganz auf ihre Konfliktinhalte konzentrieren können – seien diese sachlicher oder persönlicher Natur. Während die Mediatoren den Prozess begleiten und steuern, behalten die Konfliktparteien die volle Souveränität über die Inhalte.

Die Mediatoren sorgen dafür, dass lösungsrelevante Themen auf den Tisch kommen und in angemessener Tiefe behandelt werden. Sie unterstützen die Konfliktbeteiligten darin, sich selbst klar und in Übereinstimmung mit ihren eigenen Wertvorstellungen auszudrücken sowie die Sichtweisen der anderen Beteiligten als Ausdruck von deren Werten und Bedürfnissen zu verstehen.

Mediatoren verzichten darauf, diese unterschiedlichen Sichtweisen zu bewerten und fungieren wie eine Art Dolmetscher für Menschen, die vorübergehend zwei verschiedene Sprachen gesprochen haben. Sie helfen dabei, das menschlich Verbindende (wieder) zu entdecken. Ist dies einmal gefunden, steht der Raum für Lösungen offen. Die Mediatoren übernehmen nun die Rolle von Moderatoren, während die Beteiligten – oft erstaunlich zügig – Vereinbarungen für die Zukunft entwickeln.

Wie lange dauern Mediationen?

Mediationen können wenige Minuten dauern (z.B. bei Kindern in der Kita), mehrere Stunden oder mehrere Tage; dies hängt von der Anzahl und der Kooperationsbereitschaft der Beteiligten sowie von Komplexität und Anzahl der Konfliktpunkte ab.

Wie ist der Ablauf einer Mediation?

Mediationen beginnen mit Vorgesprächen,  bei denen Beteiligte, Thematik und Vorgehen abgestimmt werden. Einige Zeit nach Ende der eigentlichen Mediation schließt sich ein Bilanzgespräch an, bei dem Mediatoren, Beteiligte und gegebenenfalls Auftraggeber gemeinsam auswerten, was die Mediation an Gewinn und Lernen eingebracht hat.

Mediation beim ZMKD

​Sie suchen einen Mediator?

Mediatorinnen und Mediatoren, die für das ZMKD arbeiten, gewähren Ihnen Professionalität auf Basis anspruchsvoller Ausbildung und Zertifizierung; sie bringen Erfahrungen aus den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten der Mediation ein – zum Beispiel Wirtschaft, Pädagogik, Jura, Verwaltung, Gesundheitswesen.  Sprechen Sie uns einfach an!

Sie interessieren sich für Weiterbildung zum Thema Mediation?

Beim ZMKD finden Sie berufsbegleitende Weiterbildungen zum Mediator / zur Mediatorin gemäß den Standards des Bundesverbandes Mediation sowie verschiedene Einzelmodule zur Konfliktlösung und zur Wertschätzenden Kommunikation.

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:

Weiterbildungsangebote zum Thema Mediation

Mediationsausbildung 2017/2018

Allgemeine Grundausbildung mit anschließendem Aufbaukurs - Schwerpunkte Wirtschaft/Arbeitswelt und Familie

26.05.2017 - 06.05.2018 | Dresden

Veranstaltung anzeigen

Kontakt